Der Rheinturm

 

 

Der Düsseldorfer Rheinturm (Bauzeit 1979 - 1982, Architekt H. Deilmann)
ist mit seinen 234 Metern eines der Wahrzeichen und gleichzeitig das Höchste
Gebäude der Landshauptstadt. Er steht am Rande der südlichen Innenstadt am Eingang des Medienhafens direkt neben dem nordrhein-westfälischen Landtag
und dem Gebäude des Westdeutschen Rundfunks.

Das in 172,5 Meter Höhe befindliche Restaurant dreht sich stündlich einmal
um die eigene Achse. Aus technischen Gründen dreht sich die Plattform
von 12 Uhr bis 17.30 Uhr in die eine Richtung und von 18.30 Uhr bis 1 Uhr
nachts in die andere, die übrige Zeit steht das Restaurant auf der Stelle.
Darunter befinden sich ein Selbstbedienungsrestaurant sowie eine Aussichtsplattform,
von der aus man den schönsten Blick über Düsseldorf hat:
Medienhafen, Altstadt, Hofgarten, Königsallee und der Rhein mit seiner Brückenfamilie liegen zu Füßen des Rheinturms.
Bei schönem Wetter reicht die Sicht bis in das Bergische Land und man kann sogar den Kölner Dom sehen, aber wer will das schon? :-)

Weltweit einmalig ist die Funktion seiner Lichter in den "Bullaugen". 39 seiner insgesamt 62 Fenster bilden, getrennt durch Flugsicherungsleuchten, in drei Höhenabschnitten über den 160 Meter langen Schaft des Turms die größte Dezimaluhr der Welt.
Die von dem Düsseldorfer Gestalter Horst H. Baumann entwickelte Uhr wird durch Funkimpulse im Sekundentakt geschaltet. Das "deutsche Zeitnormal", das von der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt in Braunschweig als Grundlage aller Zeitangaben in Deutschland verbreitet wird, wird über einen bei Frankfurt stehenden Langwellensender sekündlich von einer Antenne des Rheinturms empfangen und über eine spezielle Schaltung an die Turmuhr weitergegeben.
Beginnend mit den 10ner Stunden, gefolgt von den 1ner Stunden,10ner Minuten,1ner Minuten, sowie der Sekunden kann der Betrachter von fast allen Standorten auf der Rheinuferpromenade die genaue Uhrzeit ablesen.
Die Animation zeigt die Funktionsweise der Sekunden.
Das gleiche Prinzip gilt für die Minuten- und Stundenanzeige. Dazwischen befinden sich die Unterteilungsleuchten (Grün dargestellt) und die Flugsicherungsleuchten (Rot blinkend dargestellt).
Die Animation zählt bis 1 Minute und beginnt dann wieder bei 1 Sekunde.

  • Bauzeit:
    1978 bis 1982
  • Architekt:
    Harald Deilmann
  • Höhe:
    240,5 m (2004 Aufgestockt)
  • Höhe des Drehrestaurants:
    174,50 m
  • Höhe der Cafeteria:
    170,00 m (geschlossene Aussichtsplattform)
  • Höhe der offenen Aussichtsplattform:
    166,25 m
  • Größter Durchmesser der Turmkanzel:
    33,5 m
  • Treppenhaus:
    960 Stufen
  • Adresse:
    Stromstr. 20
    40221 Düsseldorf
    Tel.: 0211 / 8 48 58